Stadtsportbund Rostock e.V. - Dachverband der Rostocker Sportvereine
Sie befinden sich hier:
Startseite » Corona-Info

Zusätzliche Sportoption durch Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes

14.05.21
Der vereinsbasierte Sport ist zum großen Teil weiterhin zum Stillstand verdammt. Der aktuelle Perspektivplan für Mecklenburg-Vorpommern thematisiert dies abermals nicht. Erst am 31. Mai soll seitens der politischen und behördlichen Entscheidungsträger:innen über mögliche Öffnungsschritte in diesem Bereich diskutiert werden. Bis dahin bleibt der Trainings- und Wettkampfbetrieb weitestgehend untersagt.

Mit der teilweisen und vor allem inzidenzabhängigen Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes unter Pandemiebedingungen in den Schulen in der Stufe 1 (Corona-Schulverordnung §7b) geht in der kommenden Woche ab dem 17. Mai eine zusätzliche Möglichkeit einher. Wie schon vor dem verschärften Lockdown kann aufgrund der weiterhin bestehenden Kopplung der Corona -VO mit der Corona- Schulverordnung in Rostock das vereinsbasierte Training in Gruppen bis zu 20 Personen bis zum vollendeten 19. Lebensjahr stattfinden (Coronaverordnung §2 Nr. 21 Bst. c). Einzige Einschränkung: Diese Regelung greift nur für Kinder und Jugendliche, die sich auch im dauerhaften Präsenzunterricht (Wechselunterricht zählt nicht dazu) befinden. Das sind die Klassenstufen 1-6 sowie Schüler:innen der Abschlussklassen.

Die zuletzt bekannte Regelung hinsichtlich der Durchführungsform des Schulunterrichtes auf Basis der Inzidenzwerte vom Mittwoch wurde von der Landesregierung mittlerweile kassiert. Fortan gilt somit : Wenn die Inzidenz von 100 fünf Tage in Folge unterschritten wird, erfolgt zwei Tage danach die Umsetzung von Stufe 1 (Corona-Schulverordnung §7a Nr. 5). Wird die Inzidenz von 100 regional für drei Tage in Folge überschritten, erfolgt ebenfalls zwei weitere Tage später der Schritt in die Stufe 2, die keinen Präsenzunterricht vorsieht (Corona-Schulverordnung §7a Nr. 2).

zurück zu den aktuellen Informationen