Stadtsportbund Rostock e.V. - Dachverband der Rostocker Sportvereine
Sie befinden sich hier:

Sporttag mit wichtigen Beschlüssen und Erkenntnissen

27.11.23

Der Sporttag des Stadtsportbundes Rostock hat am vergangenen Donnerstag (23.11.) wichtige Beschlüsse gefasst.

Das Präsidium wurde für das Geschäftsjahr 2022 entlastet und der Haushalt für 2024 beschlossen. Neben den obligatorischen Beschlüssen im Rahmen der verpflichtenden satzungsgemäßen Rechenschaftslegung hat der Sporttag auch den Antrag des Präsidiums zur Änderung der Beitragsordnung behandelt. Mit nur einer Gegenstimme wurde der Antrag angenommen. Die neue Beitragsordnung wird ab dem 01.01.2024 Grundlage für die zukünftige Beitragserhebung im Stadtsportbund Rostock e.V. sein.

Im Rahmen der Diskussion wurde von den geladenen Gästen und den Delegierten erneut unterstrichen, dass es in Zeiten anhaltender Krisen nicht viele Bereiche gibt, die die Gesellschaft zusammenhalten. Sport ist dabei ein, aber ein wichtiger Bereich! 

Deutlich wurde abermals, dass uns die Pandemie einige Hausaufgaben hinterlassen hat. Zukünftig wird es weiter darum gehen, dass Sport als Querschnittsaufgabe der Gesellschaft nicht nur personell, sondern auch finanziell umsetzbar sein muss – und der Sport braucht Räume, um seiner sozialgesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Herausforderungen wird es zunehmend geben, aber mit Augenmaß, Verlässlichkeit und Vertrauen können diese gemeistert werden.

Eine besondere Ehrung wurde den Rostock Seawolves e.V. zuteil. Bereits zum dritten Mal in Folge wurde der Verein Sieger, um den von der OstseeSparkasse Rostock ausgelobten „Vereinspreis“. Im Rahmen des 13. Rostocker Familienspotfestes (15.07.2023) wurde der Verein gesucht, der an diesem Tag die meisten erfolgreichen Sportabzeichen-Abnahmen verbuchen konnte. Mit 62 erfolgreichen Sportabzeichen Prüfungen trug der Rostock Seawolves e.V. wesentlich zum Erfolg des Familienspotfestes bei. Der „Vereinspreis“ ist mit einer Spende von 500 EUR dotiert.

zurück zu den aktuellen Meldungen