Stadtsportbund Rostock e.V. - Dachverband der Rostocker Sportvereine
Sie befinden sich hier:

„Rolling Sunday“ am Klimaaktionstag

16.09.19

Der Stadtsportbund und die Sportjugend Rostock laden am 22. September alle Sportbegeisterten zum „Rolling Sunday“ in die Rostocker City ein. Egal ob auf Inlineskates, Skate-/Longboards, Rollschuhen oder Cityrollern, alle Sportgeräte auf Rollen mit kleinem Durchmesser sind willkommen. Angeführt vom Partymobil kann auf einen Rundkurs (3 Runden) zwischen Langer Straße, Vögenteich und Uniplatz eine Stunde durch Rostock gerollt werden. Und es gibt sogar etwas zu gewinnen: Nämlich die Stadtwette gegen den Oberbürgermeister der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Claus Ruhe Madsen. Er wettet, dass keine 500 Teilnehmer zusammenkommen. Sollte diese Zahl erreicht oder überboten werden, engagiert er sich für ein konkretes Projekt im Umweltschutz in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Fordern wir ihn also heraus und gewinnen die Wette für unsere schöne Stadt!

Der Start erfolgt um 16:15 Uhr am Partymobil von Ostseewelle – Hitradio Mecklenburg – Vorpommern (Lange Straße, Höhe Kaufhof). Fragen zum Event beantwortet Lennart Pentzek von der Sportjugend Rostock (stadtsportbund.rostock@t-online.de, 0381 – 201 98 48).

Schon ab 12:00 Uhr ist die Innenstadt autofrei! Unter dem Motto „Beweg dich! Beweg was!“ präsentieren beim „Klimaaktionstag“ 2019 rund 60 Initiativen, Vereine und Organisationen von 12–17 Uhr ihre Ideen rund um den Klimaschutz. Freuen Sie auf spannende Impulse, konstruktive Kritiken & Ideen sowie unterschiedlichste Aktionen und Aktivitäten zum diesem Thema.

Skaterregeln:

  1. Teilnahme an der Veranstaltung ist freiwillig, auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.
  2. Rollen ist nur im gekennzeichneten Bereich zwischen Spitzen- und Schlussfahrzeug erlaubt
  3. Schutz-Ausrüstung: Um eventuelle Stürze unbeschadet zu überstehen, empfehlen wir vollständige Schutzausrüstung.
  4. Fair Play ist oberstes Gebot! Achte auf deine/n Vorder- und Nebenfrau/mann!
  5. Fahre aufmerksam! Achte besonders auf Unebenheiten auf der Straße, wie Gullydeckel, Straßenbahnschienen und Schlaglöcher.
  6. Das Achtungszeichen / Signal bei Stopps oder Warnung vor Gefahrenpunkten an Nachfolgende ist das Hochheben der Hand.
  7. Anweisungen der Polizei und von Ordnungskräften ist unbedingt Folge zu leisten.
  8. Für alle Teilnehmer besteht Alkoholverbot!
  9. Bei Verstoß gegen die Verhaltensweisen erfolgt eine Verwarnung. Bei wiederholtem Verstoß erfolgt der Ausschluss von der Veranstaltung

zurück zu den aktuellen Meldungen